Netzgesammeltes 10

Dezember 19, 2008 at 2:14 pm 16 Kommentare

Da wurde diese Woche ein bayrischer Polizist niedergestochen. Die Tat hatte ganz offensichtlich einen rechtsradikalen Hintergrund. Denn Alois Mannichl aus Passau ist bei den deutschen Nazis einer der meistgehassten Menschen überhaupt. Das hat er seinem konsquenten Eintreten für die Verfassung und Gesetze der Bundesrepublik Deutschland zu tun. Also eigentlich nur mit dem, was man von einem deutschen Polizisten grundsätzlich erwartet. Schließlich ist das ja seine Aufgabe.
Überall ist man plötzlich erschüttert und betroffen über die Tat. Bei vielen Menschen ist Dieses sogar grundsätzlich ehrlich gemeint. Andere heucheln ihre Ablehung der Tat nur um ihre rechtsradikale Partei vor einem Verbot zu schützen. Dann haben wir da noch die typischen deutschen Mitläufer. Die versuchen sich wie üblich herauszuwinden. Einerseits wollen sie nicht als Beführworter erkannt werden. Andererseits möchten sie sich es auch nicht mit den Rechten verderben. Es könnte ja sein, dass sie sich mal wieder deren Bonbon ans Revers stecken müssen.
Man braucht eben nur etwas Dreck in de gelbe Suppe werfen, schon färbt sie sich braun!

Auch wenn man sich in der Szene der selbsternannten Islamkritiker umschaut, findet man überall eine mehr als unterschwellige Solidarität. Diese gilt allerdings nicht dem Passauer Polizeichef. Sie gilt den Messerstechern. Natürlich würde man es dort nicht offen sagen. Darum versucht man es mit Verharmlosung und Relativierung.

Advertisements

Entry filed under: Nazis, Politik. Tags: , , , , , , , , , , , .

Netzgesammeltes 9

16 Kommentare Add your own

  • 1. Gilbert  |  Dezember 19, 2008 um 2:46 pm

    Hm, deine Interpretation der Inhalte, auf die du Links gesetzt hast, kann ich nun beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    Und mal ganz neutral gefragt: bei jedem der islamischen Gewalttäter wird sorgfältig von „einer Einzeltat, von der man nicht auf alle Moslems verallgemeinern könne“, gesprochen. Wieso gilt das jetzt auf einmal nicht mehr? Wieso sind alle Rechten auf einmal kollektiv für die Tat eines einzelnen verantwortlich – immer vorausgesetzt, der Verdacht (!) einer Tat eines Rechtsradikalen bestätigt sich?

    Das ist weder sonderlich rechtsstaatlich gedacht, noch habe ich sonderlich viel Sympathie für Leute, die ihre moralisch-ethischen Grundsätze nach Tagesbedarf auswechseln.

    Antwort
  • 2. jo@chim  |  Dezember 19, 2008 um 2:52 pm

    Mit Dreck wirfst du, das ist richtig…

    Antwort
  • 3. che.lebt!  |  Dezember 19, 2008 um 3:32 pm

    Guter Artikel. Die FDPisten sollte man mit der NPD gleich mit verbieten und die Fettsäcke zu Harz4 Bedingungen schuften nlassen !!! Wer gegen den Sozialstaat und die LINKE hetzt aber Nazis in Schutz nimmt ist ein Verfassungsfeind!

    Antwort
  • 4. Blimp  |  Dezember 19, 2008 um 3:49 pm

    Die schlimmsten Nazis waren schon immer die heimlichen. Diese verdeckten Menschenfeinde haben das Unvorstellbare erst möglich gemacht.

    Darum ist es gut sie rechtzeitig, beim Namen zu nennen!

    Antwort
  • 5. heinzel  |  Dezember 19, 2008 um 5:43 pm

    @ netzsammler

    was ich nicht verstehe:

    wieso sollten sich islamkritiker, denen es um nichts weniger als den erhalt der freiheitlichen demokratie geht, ausgerechnet auf die seite der naziszene stellen?

    viele islamkritiker halten den autoritären islam mit dem autoritären islam durchaus für wesensverwandt und festzustellen ist auch, daß die nazis in ihrer ausgeprägten judenfeindlichkeit doch mit vielen arabischen moslems eine gemeinsame rassistische basis haben.

    vielleicht kannst du mir das erklären.

    heinzi

    Antwort
  • 6. heinzel  |  Dezember 19, 2008 um 5:45 pm

    „…halten den autoritären islam mit dem autoritären islam…“

    quatsch….nazionalsozialismus muss es natürlich heissen ….

    Antwort
  • 7. heinzel  |  Dezember 19, 2008 um 6:00 pm

    national ..:-(

    Antwort
  • 8. Matthias  |  Dezember 19, 2008 um 8:52 pm

    „Und mal ganz neutral gefragt: bei jedem der islamischen Gewalttäter wird sorgfältig von “einer Einzeltat, von der man nicht auf alle Moslems verallgemeinern könne”, gesprochen. Wieso gilt das jetzt auf einmal nicht mehr? Wieso sind alle Rechten auf einmal kollektiv für die Tat eines einzelnen verantwortlich – immer vorausgesetzt, der Verdacht (!) einer Tat eines Rechtsradikalen bestätigt sich?“

    Mit „den Rechten“ meinst du jetzt aber mehr als „die Rechtsradikalen“, oder?

    Antwort
  • 9. Det70  |  Dezember 19, 2008 um 10:22 pm

    Bei aller Aufgeregtheit… warten wir erst mal 2 Wochen ab, die derzeitige beweislose Hetze gegen rechts könnte sehr schnell in der Bedeutungslosigkeit versinken wenn der / die / das / wahre TäterIn präsentiert wird.
    Auf dem Zweitem (Blick) sieht man besser.

    Gruß Det70

    Antwort
  • 10. Gilbert  |  Dezember 20, 2008 um 3:09 pm

    @8.Matthias: Rechte oder Rechtsradikale – derart feinsinnige Differenzierungen werden wohl nur noch innerhalb des nationalen gesinnten Lagers irgendeine Bedeutung haben. Ob nun NPD, ProNRW oder der Butzbacher Heimatverein, nach der von Grün bis Schwarz öffentlich vertretenen Ansicht sind doch eh alle rechtsradikal.

    Antwort
  • 11. jo@chim  |  Dezember 20, 2008 um 4:10 pm

    Denkbar ist natürlich alles, 10.

    Dass daran jetzt Seehofer und Hermann ihr Süppchen kochen ist kritisierenswert, klar (ich habe mich hier als „Mitläufer“ beschimpfen lassen dürfen, wegen des Hinweises darauf).

    Aber es deutet IMHO schon vieles darauf hin, dass es sich keineswegs um „beweislose Hetze“ handelt, sondern dass da tatsächlich wieder einmal ein oder mehrere rechtsextreme Hassköpp ihre schmutzigen Phantasien in die Tat umgesetzt haben.

    Wie auch immer – die Ermittlungen werden sicher die Wahrheit ans Licht bringen – „warten wir erst mal 2 Wochen ab“.

    Antwort
  • 12. Gilbert  |  Dezember 20, 2008 um 6:59 pm

    @11.jo@achim: ich sehe da eher Merkwürdiges, wenn ich mir die Polizeiseite ansehe. Ein hochrangiger Polizist, der dem Täter lange genug Auge in Auge gegenüber steht, um seinen Dialekt zu erkennen, aber kein Phantombild zeichnen kann? Dafür aber im Dunkeln selbst die Farbe und winzigste Teile der Tatoos erkennt, die im Übrigen stilmäßig auch in die Punk-Szene gehören könnten? Das Ganze in einer Szene, in der jeder Dritte ein Spion des Verfassungsschutzes ist, aber trotzdem keine Fahndungsfotos, sondern allgemeine Ratlosigkeit? Keiner weiß was, aber alle wissen, dass es sich um einen von der NPD organisierten Mordanschlag handelt, der nach dem Tathergang offenbar alles mögliche, nur nicht geplant war?

    Jeder, der mehr als zwei Tatorte gesehen hat, sollte allmählich ins Grübeln kommen, was da wohl wirklich gespielt wird. Aber statt Denken ist ja heute stures Ideologegefasel angesagt. Zumindest in der Richtung haben sich die ganzen Bildungsreformen ja voll ausgezahlt.

    Antwort
  • 13. tolle  |  Dezember 23, 2008 um 5:43 am

    später kommt sicher heraus, dass er sich die Stichwunde selbst zugefügt hat.

    Antwort
  • 14. stilleswasser  |  Januar 25, 2009 um 6:29 am

    Lies den Schwachsinn den du am 19.12.2008 geschrieben hast noch mal durch. Dann nimm einen Eimer und Wischlappen und verpiss dich auf ein Bahnhofsklo und wisch Scheiße und Pisse auf. Zu mehtr bist du Tunnelblicker nicht zu gebrauchen.

    Stand 25. 01 . 2009

    Antwort
  • 15. Netzsammler  |  Januar 29, 2009 um 7:01 pm

    @stilleswasser:

    Dürft ihr kleinen Liberalnazis den solche Fäkalwörter überhaupt benutzen? Weiß der Guido davon?

    Antwort
  • 16. blankenshipmcgowan  |  April 8, 2016 um 11:37 pm

    […] Tags: Mills Kelly thought they could be used to subvert the archive. TEI: Keith Alexander talked about authoring directly in it. Timeline: the SIM Click http://d2.ae/hool090730

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Archive

Blog Stats

  • 45,444 hits

Top-Klicks

  • -

%d Bloggern gefällt das: